Juwelenraub für Pfingstlager

Aufgrund von Corona mussten die Späher Leiter neue Wege für die Finanzierung unseres PFILAs finden. Doch leider wurde unser Juwelenraub aufgedeckt und die Späher mussten fliehen. In Übersaxen rätselt wir uns durchs Dorf bishin zum SafeHouse, dort wurden uns vom Schlepperkollege Eddie viele Vorräte und Werkzeuge zur Verfügung gestellt. Weiter ging die Flucht durch den Wald, entlang schlammiger Abhänge, vorbei an üblen Jägern und mit dem FlyingFox über tiefe Schluchten. Als wir endlich einen sicheren Platz gefunden haben, bauten wir die Jurta auf und ließen den Abend gemütlich am Lagerfeuer mit dem Abendessen ausklingen.